Komplexität begreifen. Lösungen schaffen.

Ausblick: Umstieg auf Java 9

17.02.2017 | Java 9 steht in den Startlöchern. Im Sommer 2017 soll das neue Release offiziell verbreitet werden. viadee-Berater und Java-Experte Tobias Voß hat sich bereits ausgiebig mit der Vorabversion beschäftigt und weist in einem Fachartikel in der Januar-Ausgabe des Fachmagazins JavaSpektrum auf einige Stolperfallen und Inkompatibilitäten beim Umstieg auf Java 9 hin.

Probleme bei der Abwärtskompatibilität tauchen demnach vor allem bei den Sprachelementen, der Runtime-Umgebung und beim Laufzeitverhalten auf. Große Veränderungen identifiziert Tobias Voß vor allem durch die Einführung des neuen Modulsystems Jigsaw. In seinem Artikel liefert er nicht nur drei mögliche Varianten, die Abwärtskompatibilität von Jigsaw sicherzustellen, sondern weist gleichzeitig auf eine Reihe von Inkompatibilitäten hin, die sich durch die Modularisierung des Java Development Kit (JDK) selbst, sowie der Laufzeitbibliotheken des JDK und der Laufzeitumgebung (JRE) ergeben. Auch auf Probleme, die aus dem neuen Versionierungsschema entstehen können, geht Voß ein.  

Die in seinem Fachbeitrag beschriebenen Inkompatibilitäten könnten durchaus eine Hürde oder sogar ein Hinderungsgrund für Unternehmen sein, Anwendungen auf die neue Java-Version umzustellen, blickt Voß voraus. Zumindest jedoch - so die Meinung des viadee-Beraters - werde der Umstieg Zeit in Anspruch nehmen und muss sorgfältig geplant und vorbereitet werden. Sehr gespannt ist Tobias Voß darauf, zu erfahren, ob und ggf. wann das neue Moulsystem Jigsaw tatsächlich von populären Bibliotheken genutzt wird.

 

Tobias Voß

Tobias Voß