Komplexität begreifen. Lösungen schaffen.

Blockchain-Seminar an der Technischen Hochschule Köln

11.10.2017 | Die viadee unterstützt die Technische Hochschule Köln in einem Seminar, in dem sich die Studierenden mit dem zukunftsweisenden Thema Blockchain beschäftigen. Zum Auftakt trafen sich 16 internationale Studierende, zwei wissenschaftliche Mitarbeiter der TH Köln, die viadee-Experten Jan Ritzerfeld, Frido Budde und Holger Kaufmann sowie zwei Vertreter des viadee Versicherungspartners Zurich Versicherung in den Räumlichkeiten des Versicherungsunternehmens in Köln.


In englischsprachigen Vorträgen wurden die Studierenden zunächst von viadee Key Account Manager Holger Kaufmann über die › Grundlagen und Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain-Technologie und anschließend von viadee-Berater Jan Ritzerfeld über das offene Blockchain-Framework Hyperledger Fabric informiert. Die Zurich Versicherung gab danach spannende Einblicke in den IT- und Innovation-Bereich des Unternehmens. Dr. Frido Budde, Leiter des Fachbereichs F&E bei der viadee, zog zum Abschluss des theoretischen Teils in seinem Kreativ-Format "Cover Story" das ein oder andere nützliche Tool aus dem Werkzeugkoffer des Design Thinking.

Im Praxisteil der Veranstaltung sollten die Studierenden dann in Vierer-Teams eigene kreative Ideen für Blockchain-Anwendungen in der Versicherungsbranche entwickeln. Die Experten der viadee und der Zurich Versicherung standen dabei als Ansprechpartner und Ratgeber zur Verfügung. Die vier entwickelten Cases wurden im Anschluss der Gruppe vorgestellt, der Vielversprechendste wurde ausgewählt. Dieser wird in den Folgeveranstaltungen, die ebenfalls durch die viadee betreut werden, weiterentwickelt. Im Abstand von jeweils vier Wochen finden auf dem Campus künftig Sprint Reviews mit allen Beteiligten statt.